GeoTour Paderborner Land - Büren

Die GeoTour Paderborner Land verbindet das Beste aus zwei Welten: Wandern und Geocaching. In einer wohl einmaligen Zusammenarbeit zwischen lokalen Geocachern und den touristischen Einrichtungen der Region, sind zehn Wanderrunden entstanden, auf denen es viel zu entdecken gibt.

Mit dabei sind alle Städte und Gemeinden im Kreis Paderborn: Altenbeken, Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg, Borchen, Büren, Delbrück, Hövelhof, Lichtenau, Paderborn und Salzkotten. Dazu kommen der Deutsche Wandertag 2015 und die Touristikzentrale Paderborner Land. Die „GeoTour Paderborner Land“ besteht aus zehn Wanderrunden, die sieben bis vierzehn Kilometer lang sind. Daran sind insgesamt 75 Geocaches versteckt. Darunter sind relativ leichte, aber auch sehr kniffelige, sodass die GeoTour Paderborner Land nicht nur für versierte Geocacher, sondern auch für Anfänger und Familien gut geeignet ist.

Und so funktioniert’s: Auf der Internetseite der GeoTour Paderborner Land erfährt man Grundlegendes über die GeoTour. Zudem kann man sich dort den Wanderpass herunterladen. Eine Weiterleitung führt zu den einzelnen Geocaches, sodass man sich über den jeweiligen Schwierigkeitsgrad informieren kann. Nach Auswahl und Notieren der Koordinaten kann das Abenteuer beginnen. Während der Wanderungen müssen die Geocaches gefunden und geloggt werden. Bei jeder Wanderrunde befindet sich in einem der Geocaches jeweils ein Stempel, der nur mit Hilfe der vorherigen Caches gefunden werden kann. Mit den Stempeln muss dann der Wanderpass, der auch bei den Touristikstellen des Paderborner Landes erhältlich ist, abgestempelt werden. Hat man mindestens sieben Wanderrunden erfolgreich absolviert, sendet man den Original-Wanderpass an die angegebene Adresse ein.

Translate »